Trommelbau Kurs 2 Tage

Eine zweitägige, intensive Reise in die alte Kunst des Trommelbaus 

Wenn Du den Ruf der Trommel hörst, diesem Ruf folgst und eine Trommel durch deine Hände entsteht, wirst Du nicht anders können, als hingebungsvoll zulassen, irgendwo in dir selbst geformt und bewegt zu werden-  ©Kayo-Matú 2018


 Trommelbau 2 Tage
&
Geheimnisse und Magie hinter der Schamanen-Trommel 


Viele haben vielleicht die Kraft einer Trommel schon mal gespürt, trotzdem liegen uralte Weisheiten und Rätsel hinter dem Gebrauch der Trommel

Eine Trommel zu bauen ist viel mehr, als nur eine Trommel zu bauen. Sie wird nicht nur „gebaut“, sie wird geboren. Dabei treten wir in einen alten, alchemistischen Prozess ein, der dem Tier und dem Baum neues Leben zurückbringt und sich nach und nach in deine Ritualtrommel, dein Kraftinstrument verwandelt.

Tag 1 : Wir danken und ehren, schleifen und glätten. Wir riechen Staub und Bienenwachs. Während wir Muster und Symbole in die auserwählten Hölzer brennen, umhüllt uns der würzige, kernige Geruch von leicht gebranntem Holz mit Magie. Wir Messen, schneiden, lochen und fühlen die Haut, die über Stunden im warmem Wasser langsam wieder zum Leben erweichte. In Deinen Händen hältst Du die Haut eines Tieres, das einst gelebt hat und einen Rahmen aus dem Holz eines Baumes, der einst kräftig in der Natur stand. Während die Einen noch ihren Schlägel filzen und schmücken, bereiten die Anderen ihre Tierhäute für den Färbevorgang zu. Dann heißen wir in feierlicher Stimmung das neue Muster in unserer Welt willkommen. Wenn wir beginnen die Haut über den Holzrahmen zu spannen, dabei konzentriert fädeln, ziehen und die Spannung halten, spüren wir immer mehr die Essenz des Trommelwesens. Dankbar nehmen wir an was gerade entsteht.  

Tag 2 : In einer feierlichen Einweihungszeremonie, angelehnt an das indianische Medizinrad, bzw. unseren Jahreskreis, rufen wir die Trommeln mit ihrem ersten Ton ins Leben. Wir machen mit den Trommeln im Kreis eine spezielle Erdungs-Meditation zu der Symbolik der Trommel, hören dabei ihre erste Frequenz, durchtrennen die Nabelschnur und ergründen ein wenig die verschiedenen Muster oder die Eigenstruktur die deine Trommel Dir schenkt- und Einiges mehr. So übergeben wir Deine Trommel nach und nach ihrer Bestimmung. Erfahre außerdem, wie man mit der Trommel arbeitet und lasse Dich in die Geheimnisse und Magie hinter der Trommel als Zeremonie- & Ritual-Kraftwerkzeug einweisen.


Damit bei diesem Entstehungsprozess jeder seine individuelle Anleitung sicher hat, gibt es für dieses Erlebnis eine Grenze von vier bis maximal fünf Teilnehmer. 


Anmerkung: 

  • Auswahl der Tierhaut: Ich habe einen erhöhten Anspruch an den Klang. Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrungen im Trommelbau, haben sich bei mir Pferde- und Hirschhaut  als die optimalste Schwingungsmembran bei den Rahmendurchmessern 30/35/40/45 cm herausgestellt.  Ich arbeite nur mit Nackthäuten und beziehe diese von einem traditionellen Gerber aus der Region.


  • Auswahl der Rahmen: Ich verwende nur handgearbeitete Rahmen aus Weideholz, Esche oder Birke (je nachdem, was ich gerade bekommen konnte). Diese sind vollkommen unbehandelt. Warum ich die handelsüblichen, industriell  gefertigten Escheholzrahmen aus verleimten Schichtholz ablehne, erkläre ich im Workshop.


  • Färben oder neutral: In diesem Workshop kann die Haut selbstverständlich auch neutral bleiben. Es gibt Häute, die eine so schöne Eigenmaserung besitzen, dass ich vom Färben abrate. Dies kann aber immer individuell auch erst vor Ort vom Teilnehmer selbst entschieden werden. 


Unter Anderem geht es um:

Beschaffenheit und Bedeutung des Rahmens und der Haut 
Umgang mit der Trommel – worauf man achten sollte
Erste Hilfe Tipps für die Trommel  
Was die Trommel alles repräsentiert, wenn wir sie in Händen halten
Die unterschiedlichen Klangspektren, mit unterschiedlichen Schlägeln
 Spezielle Erdungsmeditation mit den Trommeln im Kreis/Hören der Frequenz
Frequenz der Trommel mit der Frequenz der Stimme verbinden
Anleitungen zum Trommeln & Singen in der Gruppe
 Praktische Übungen des Schamanen-Rhythmus unterteilt/mit Rasseln
Erde-Mensch-Adler-Rhythmus in Kombination/Bedeutung
Wie „betrommle“ ich einen Mensch/Tier? Was ist dabei zu beachten?
Blockaden mit der Trommel erspüren
Was sind Geistohren
Wie Du dich mit Deiner Trommel verbindest (schamanische Trancereise)
Woran erkennst Du, dass der Kontakt zu Deiner Trommel da ist?
Traditionelle Einweihungszeremonie in Anlehnung an das indianische Medizinrad/Jahreskreis 


Rahmen:Rahmen rund – 45 cm – Weide (sehr leicht) oder Esche, beide handgearbeitet 
Griff :Naturgewachsene Astgabel
Haut: —- –Wahlweise Hirsch oder Pferd
Uhrzeit:1. Tag: 10:00 – ca. 18:00 Uhr
———–  -…
2. Tag: 10:00 – 15:00 Uhr
Ort: ——– 56307 Harschbach/Ww. Birkenhütte
Kosten: – 
Anfragen oder siehe Anmeldeformular 


Teilnehmer die von weiter weg kommen, müssen sich selbst um eine Übernachtung kümmern. 

Übernachtungsmöglichkeiten nähe des Seminarortes hier


 Copyright ©2011-2020 Heike Trenck/Kayo-Matú


 Alle Inhalte dieser Seiten sind sowohl rechtlich als auch energetisch geschützt