Insubania Färbe-Technik

Färbetechniken gibt es viele. Jedoch gibt es keine bekannte, kunstvolle und mehrfarbige Färbetechnik zum Einfärben von Tierhäuten. Insbesondere beim Trommelbau.  Heike Trenck, Musikschamanin Kayo-Matú, Trommelbauerin und Musikerin aus dem Westerwald, gilt somit als Vorreiterin in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat im Laufe ihrer 10 jährigen Trommelbau-Tätigkeit eine besondere Färbetechnik speziell für Tierhäute erarbeitet und entwickelt.

Im September 2017 zeigte Kayo-Matú die ersten gefärbten Trommeln im Rahmen eines Trommelbauworkshops öffentlich. Wohlwissend, dass ihre Idee nur wenige Monate später  schnell durch andere  Trommelbauer  kopiert und nachgeahmt werden wird. 

Die Insubania-Färbetechnik

Insubania bedeutet soviel wie „vorhandenes Wissen schöpfen“.  Ihre Technik teilt sich in einzelne Arbeitsschritte auf, wobei spezielle, biologisch abbaubare Farben mehrschichtig aufgetragen werden.  Je nach gewünschter Farbintensität und pro Farbe wird jede einzene Farbe über mehrere Stunden bis zu mehreren Tagen einwirken gelassen. Es ist viel Übung im Vorfeld und später praktische Erfahrung  nötig, um entsprechende Muster und auf Dauer haltbare Farben hervorzubringen.

Ich freue mich, dass ich andere mit meinen Ideen und Werken inspiriere. Dennoch: Ideenklau und „einfach nachmachen“ ist nicht schön!  Bitte verstehe: Ein Künstler lebt von und durch seine Werke. Genauso wie Du Deine eigenen Werke und Ideen schützt, möchte auch ich die meinen vor Nachahmung und Missbrauch schützen!  © 2011 Heike Trenck/Kayo-Matú